Unerträgliche Schmerzen

    Ich leide seit vielen Jahren an mehreren schweren chronischen Erkrankungen, u.a. Morbus Crohn, einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung und zwei Erkrankungen der Gebärmutter. Hierbei kann es zu zyklusabhängigen sehr starken Schmerzen kommen, die durch den M. Crohn noch verstärkt werden. So war es auch gestern. Nach dem Aufwachen bekam ich solche Schmerzen im Bereich des Unterbauchs und des Beckens, dass der Kreislauf anfing zu schwächeln, es folgten Schweißausbrüche, Durchfall und Übelkeit bis kurz vor dem Erbrechen. Nach einer halben Stunde verwandelten sich die Schweißausbrüche in extremen Schüttelfrost und Zittern. In diesen nahezu unerträglichen Schmerzen, die sich so nicht lindern ließen, konnte ich nur noch zu Gott um Linderung und Erbarmen rufen. Ich betete das Kyrie "Herr erbarme Dich unser" usw. und schaffte es noch den so wertvollen Liebesakt : "Jesus ich liebe Dich, rette Seelen" über die Lippen zu bringen - was in einem solchen Moment des Leidens ein Wunder der Gnade ist. Nach ca. 1 Stunde hatten die Schmerzen und Symptome deutlich nachgelassen und sind seitdem erträglich."

    C.