Unerwartete Hilfeleistung

    Eine Kundin bat mich, bei ihrem Notebook die Halterung der Scharniere, die ausgebrochen war, zu erneuern. Es bot sich der Weg an, mit Hilfe eines Bohrers durch den Gehäuseboden zu bohren. Dafür suchte ich jemanden, der mir die Bohrungen für 3-mm-Schrauben mit Hilfe eines Standbohrers machen würde.

    Da ich selbst keinen Standbohrer besitze, suchte ich im Bekanntenkreis nach jemandem, der so einen Bohrer hat. Jedoch ohne Erfolg. Schließlich fuhr ich am Nachmittag bei einem Kunden vorbei, dem ich bei seinen Webseiten Unterstützung gebe, und mit dem ich wieder etwas zu besprechen hatte. Im Laufe des Gespräches kam auch das Problem mit dem Standbohrer hervor. Ich fragte Herrn H., ob er mir helfen könne, und er sagte ohne großes Überlegen: "Ja."

    Es stellte sich heraus, dass die Angelegenheit sich als schwierig gestaltete. Dennoch nahm sich Herr H. Zeit, suchte nach passenden Schrauben, bohrte die 4 Löcher bzw. 2 Gewinde.

    Ich kam mir vor wie jemand, der in den Augen seines Nächsten, das war natürlich Herr H., aber auch vielmehr in den Augen Gottes, Gnade gefunden hat. Ja, ich war überwältigt.

    G.