Gestärkt durch Gebet

    Seit etwa einem Jahr arbeite ich als diakonische Helferin in der Diakoniestation am Ort. Meine Aufgaben bestehen darin, älteren Menschen im Haushalt zu helfen, Essen zu bringen und mit ihnen Einkäufe zu erledigen. Die Arbeit bereitet mir im Allgemeinen große Freude und sie erfüllt mich mit Sinn.

    In letzter Zeit bemerkte ich zunehmens, dass sich eine Kraftlosigkeit und eine Frustration einstellte. Daher schleppte ich mich Tag für Tag durch den Alltag. Ich wusste, dass der Herr mir diese Arbeit ermöglicht hatte und suchte eine Lösung von Ihm.

    Im Sonntagsgottesdienst in meiner Gemeinde kam mir der Gedanke, für mich in dieser Angelegenheit beten zu lassen. Ein Bruder betete für mich.

    Am nächsten Morgen hatte ich wieder Kraft und Freude an der Arbeit. Obwohl sich meine Arbeitssituation äußerlich nicht verändert hatte, spürte ich eine deutliche Besserung, die anhielt. Frustration und Kraftlosigkeit kamen nie mehr zurück.

    Ich bin dem Herrn sehr dankbar, dass Er so in diese Situation eingegriffen hat und möchte alle Leser ermutigen, zu Gott zu gehen und Ihm alle persönlichen Anliegen vorzubringen.

    R.