Trost aus dem Kalender

    Als Selbständige arbeite ich für verschiedene Auftraggeber, u. a. zwei Mal in der Woche für eine Obst- und Gemüse-Großhandlung. Aufgrund saisonaler Schwankungen, schwankt auch meine Arbeitszeit. Als mir heute mein Chef am Telefon mitteilte, dass ich ab sofort jede zweite Woche einen Tag nicht mehr kommen brauche, war ich natürlich im ersten Moment aufgewühlt. Nach der ersten Aufregung betete ich zum Herrn Jesus, dass Er schon wisse, was ich brauche, und mich auch versorgen würde. Als ich kurz darauf in die Küche ging, um meine Tasse aufzuräumen, fiel mein Blick auf den Panoramakalender an der Wand: "Wirf dein Anliegen auf den Herrn, und er wird für dich sorgen" (Psalm 55,23). Ja, das wird Er!

    S.